Aluminium Preis: Aktueller Aluminiumpreis pro Kg in Euro [Tabelle]

aluminium-preis-aktueller-aluminiumpreis-pro-kg-und-euro

In den meisten Haushalten lagert altes Aluminium, zum Beispiel in Form von Blechen und Gussschrott. Sie müssen alte Metallteile jedoch nicht wegschmeißen, sondern können sie zum aktuellen Aluminium Preis verkaufen. Es lohnt sich, Aluminium bei einem seriösen Händler anzubieten, denn jeder Verkauf bringt bares Geld.

Die Summen, die Sie aus dem Verkauf erzielen, unterscheiden sich und variieren. Verschiedene Faktoren beeinflussen den Aluminiumpreis, etwa die Art des Schrotts und der Nachfrage. Tägliche Schwankungen sind normal. Informieren Sie sich vor dem Verkauf, welchen Preis Sie für das Aluminium bekommen, damit Ihr Gewinn möglichst hoch ist.

Aluminium Preis aktuell

AluminiumartEuro/Kg
Aluminium (blank, neu)0,70 €
Aluminium gemischt0,37 €
Aluprofile (blank, neu)1,04 €
Alufelgen (sauber)0,85 €
Aluspäne0,35 €

Aluminium – Eigenschaften

Aluminium ist ein mattes, silbriges Metall, genauer gesagt ist es silbrig-weiß glänzend. Zudem ist es weich und leicht. Daher lässt sich das Material leicht biegen und formen. Außerdem ist Aluminium reaktionsfreudig, daher gilt es als unedles Metall.

An der Luft reagiert das Metall mit Sauerstoff und bildet eine dünne Schicht aus Aluminiumoxid. Wegen dieser Schicht wirkt Aluminium matt. Darüber hinaus leitet der Stoff Wärme gut.

Die heutige Verwendung

Geringes Volumen und spezifische Festigkeit charakterisieren Aluminium, darum wird es in der Luft- und Raumfahrt und der Automobilbranche genutzt. Überhaupt wird es überall dort gebraucht, wo wenig Masse wichtig bedeutsam ist.

Auch in der Elektroindustrie findet Aluminium Einsatz, wegen seiner Wärmeleitfähigkeit.

In Ihrem Haushalt finden Sie Aluminium unter anderem in Konservendosen, in Küchengeräten und als Alu-Folie. Hierbei wirkt das Metall gegen Licht, Sauerstoff und andere Einflüsse von außen – ein guter Schutz für Lebensmittel. In der Möbelbranche wird es für Kopf- und Fußteile von Betten verwendet.

Aluminiumpaste und Aluminiumpulver wird für Porenbeton in der Baubranche verwendet. Alternativ dient das Material zur Spiegelbeschichtung, zum Beispiel in Fahrzeugen.

Sie finden in Ihrer Umgebung Aluminium in vielen Bereichen und können sich dort umsehen, wenn Sie das Metall zu einem guten Aluminiumpreis anbieten möchten.

Die Verwendung des Metalls bestimmt auch den Preis. Je nach Wertigkeit und Gewicht erhalten Sie für eine gewisse Menge einer bestimmten Aluminiumart einen vorgegebenen Aluminiumpreis.

Die Vorteile von Alu

Ein Vorteil ist die einfache Verarbeitung von Aluminium, denn es lässt sich leicht verformen. Darüber hinaus ist es fest, unempfindlich gegen Schläge und hat einen großen Eigenschutz gegen Korrosion.

Es behält seine Hochwertigkeit und kann recycelt werden, ohne Qualitätsverlust. Im Alltag bewährt sich das Metall beispielsweise durch Dampfundurchlässigkeit und UV-Beständigkeit. Sie können den geruchlosen Stoff außerdem leicht reinigen, denn die Oberfläche ist glatt.

Letztlich besitzt Aluminium gute elektrische Leitfähigkeit – eine gute Basis für die Nutzung in Stromleitungen und elektrischen Bauteilen.

Die größten Verbraucher-Länder

China gehört mit Abstand zu den bedeutenden Herstellern von Aluminium, gefolgt von Russland. Gemeinsam mit Kanada besitzt Russland rund 65,5 Prozent des weltweit hergestellten Aluminiums.

Norwegen, Island und Deutschland führen in Europa den Verbrauch von Aluminium an. Außerdem gibt es das Metall in Südfrankreich und Ungarn.

Außerhalb Europas nutzen beispielsweise Jamaika, Indien und Australien das vielseitige Material.

Die Herstellung

In der Erdkruste gibt es Aluminium oft. Mit 8 % ist es das in der Erdkruste am häufigsten vorkommende Metall. Darin enthält Bauxit das meiste Aluminiumoxid, in der Tonerde.

Um reines Aluminium zu gewinnen, wird die Tonerde aus dem Bauxit extrahiert. Es folgt ein galvanisches Bad, bei dem das Oxid mit einer Natronlauge aufgeschlossen wird. Hersteller erhalten aus 1,9 kg Aluminiumoxid rund 1 kg pures Aluminium.

Aluminium Preis – die Preisentstehung

Wenn Sie für Ihren Schrott für einen guten Aluminiumpreis verkaufen möchten, sollten Sie die Preisentstehung kennen. Dann können Sie abwägen, wann sich der Verkauf des Metalls für Sie lohnt.

Für den Preis spielt die Größe der Schrottteile eine Rolle. Erst ab einer bestimmten Schrottgröße beziehungsweise einem gewissen Gewicht verkaufen Sie gewinnbringend. Der Preis variiert pro kg Aluminium.

Darüber hinaus hängt der Preis mit der Börsenentwicklung zusammen, daher schwankt der Wert täglich.

Metallische Reinheit ist wichtig. Je reiner Sie Ihr Aluminium verkaufen, desto höher liegt der Wert. Reines Aluminium lässt sich besser recyceln und ist daher bei Händlern beliebt.

Einen hohen Aluminiumpreis erzielen Sie außerdem, wenn das Metall von Resten befreien. Lösen Sie andere Materialien von dem alten Aluminium und entfernen Sie starke Verschmutzungen, um einen hohen Preis auszuhandeln.

Start typing and press Enter to search